Rassismus lähmt, verletzt, macht Angst, macht hilflos.

Rassismus birgt Gefahren in sich, auf die aufmerksam gemacht werden muss:

Verletzung der Menschenrechte, Ausgrenzung/Ausschließung ganzer Gruppen aus gesellschaftlichen Prozessen, Verhinderung jeglicher Integration...

Um auf diese Gefahren aufmerksam zu machen ist es notwendig insbesondere die Jugendlichen zum Nachdenken zu bewegen und darüber hinaus eine kritische Auseinandersetzung mit jeglicher Art von Rassismus zu fördern.

Bisherige Aktivitäten des Projektes:

Ankündigung: NEUE FB-Kampagne anlässlich des internationalen Tages gegen Rassismus 2016

Bekannte Persönlichkeiten zeigen mit ihrem Foto, dass Rassismus keinen Platz haben sollte!

Unsere geplante FB-Kampagne soll auf das Thema Rassismus aufmerksam machen und möglichst viele Menschen motivieren, dem Beispiel unserer Testimonials zu folgen und sich ebenfalls mit unserem Sticker zu fotografieren und das Bild online zu stellen!

Die Fotos werden auf der Facebook Seite „Rassismus? Mog i ned!“ ab Montag, 21.03.2016 - dem internationale Tag gegen Rassismus und gleichzeitig Beginn der internationalen Woche gegen Rassismus - gepostet.

Bitte schick´ dein Foto inkl. Name und Funktion an: landdermenschen.ooe@aon.at
Unter Material Download kannst du den Sticker herunterladen!

Download Infoblatt

Ideenwettbewerb 2013:

Junge Menschen wurden in OÖ aufgerufen, ihre Ideen, Aussagen, Botschaften gegen Rassismus und Diskriminierung zu gestalten.

Preisträgerinnen:

1. Platz
Petra Wimmer

Video "Mama, ich hab den Rassismus weggeschmissen"

Workshopreihe 2013
"Rassismus? Magst du auch nicht?"

Es wurden 5 Workshops für Jugendliche bis 30 Jahren durchgeführt. ReferentInnen wie Mag. Volker Frey vom Österreichischen Klagsverband und Dr.in Marion Wisinger erklärten die rechtlichen Möglichkeiten gegen Rassismus und Diskriminierung vorzugehen und boten den TeilnehmerInnen einen Übungsraum für Gegenstrategien und Redegewandtheit im Alltag.



Auftaktveranstaltung Oktober 2012

Die ProjektorganisatorInnen gingen auf die Straße, um gemeinsam mit allen Interessierten ein Zeichen gegen Rassismus zu setzten und über weitere Möglichkeiten der aktiven Beteiligung auf dem Weg zu einer toleranteren Gesellschaft zu informieren.

Material downloaden

„Rassismus? Mog I ned!“ ist eine gemeinsame Kampagne des Diakoniewerks, des Vereins Land der Menschen - AUFEINANDER ZUGEHEN OÖ, migrare – Zentrum für MigrantInnen OÖ und SOS-Menschenrechte, Österreichische Gewerkschaftsjugend, der Volkshilfe - Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung, Arcobaleno und des Jugendrotkreuzes.

Mit dieser Kampagne wollen die OrganisatorInnen aufzeigen, dass Rassismus nicht nur gefährlich, sondern auch dumm ist. Rassismus lähmt, verletzt, macht Angst und hilflos. Im Alltag ist er direkt oder versteckt, aber seine Botschaft hat nur ein Ziel: Ausgrenzung und Herabwürdigung. Ob am Arbeitsplatz oder auf der Straße, rassistische Sprüche sind leider ein Teil des Alltags.

Zeigen Sie Zivilcourage und setzen Sie in der Öffentlichkeit ein Zeichen gegen Rassismus, bspw. mit Hilfe unserer Materialien. Diese sollen Sie dabei unterstützen, ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Da mach' ich nicht mit! (Broschüre)

... Argumente gegen "rechte" Sprüche ...

Freedom (Broschüre)

Das sind unsere Rechte! Elf Geschichten über Menschenrechte

Jedes Mal anders (Broschüre)

Sieben Geschichten über interkulturelle Begegnungen

"Rassismus? Mog i ned!" Materialien gratis bestellen

Sie können bei uns Werbe-Material gratis bestellen, indem Sie einfach das Bestellformular ausfüllen. (Solange der Vorrat reicht)



Gratis Material Bestellen

Wir haben Ihre Bestellung erhalten - Sie werden Ihre ausgewählten Produkte innerhalb der nächsten zwei Wochen erhalten …

Kontaktieren Sie uns

Vielen Dank für Ihre Nachricht…